Streuobstnetzwerk Ostthüringen


Selber machen! Streuobst als Alltagskultur!


Der Ländliche Kerne e.V. ist Träger des Streuobstnetzwerks Ostthüringen - einer Initiative der der LEADER-Aktionsgruppen Saale-Holzland, Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla.
Streuobstwiesen entstanden, als Obst ein unentbehrlicher Faktor lokaler Ökonomie war. Mittlerweile sind viele Bäume überaltert und ungepflegt, In Thüringen sind Streuobstwiesen besonders geschützte Lebensräume. Doch die naturschutzfachliche Wertschätzung allein reicht nicht aus, um die Kultur des Streuobstansbaus fortzuführen. Die Wiederbelebung der wirtschaftlichen Komponente erscheint daher unverzichtbar. Genau hier setzt das Streuobstnetzwerk Ostthüringen an.



Projektlaufzeit: 08/2018 bis 07/2021

Hauptanliegen des Projektes ist der Erhalt der regionalen Streuobstbestände durch eine gezielte Informations-, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit, durch die Unterstützung der Eigentümer bei der Pflege und Verjüngung von Streuobstwiesen sowie die Förderung der Verwertung und Vermarktung der Produkte. Dazu gehören insbesondere folgende Aktivitäten:

  • Unterstützung der Eigentümer beim Erhalt der Streuobstwiesen
  • Förderung der Bewirtschaftung von Streuobstwiesen
  • Koordination der Erfassung von Streuobstwiesen
  • Information/Beratung von Eigentümern / Pächtern zu und Koordination von möglichen Förderprogrammen
  • Allgemeine Öffentlichkeitsarbeit: Information zum Thema Streuobst, Organisation von Baumschnittkursen, Aufbau und Pflege eines Netzwerkes Interessierter
  • Organisation von Umweltbildungsmaßnahmen mit Schulen und Kindergärten den Regionen
Das Streuobstnetzwerk Ostthüringen greift bereits bestehende Initiativen von Obstwiesenbesitzern, Mostereien und Obstinteressierten auf. Kernziele der Initiative sind:

  • Praktischer Erfahrungsaustausch
  • Weiterbildung
  • Neuanlage und Pflege bestehender Obstwiesen
  • raumgreifende wirtschaftliche Nutzung des Obstes
Hauptadressaten sind die Eigentümer und Bewirtschafter von Streuobstwiesen, die für den Erhat der Streuobstkultur sensibilisiert und bei Aktivitäten zur Pflege und Erhaltung unterstützt werden sollen. Weitere Mitwirkende sollen einbezogen werden

  • Imker, Schäfer und weitere Nutzer von Streuobstwiesen
  • Verarbeiter von Streuobstprodukten
  • Regionalvermarkter
  • Tourismusanbieter
  • Schulen und Kindergärten
  • und viele mehr...