Home Kontakt Anfahrt Impressum Sitemap

Terminkalender

«  2017 »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Leader+

Auszüge aus der Geschäftsordnung der LAG

Vorstand

Der Vorstand besteht aus 3 Mitgliedern.
Die Bestellung erfolgt für den Zeitraum von 2 Jahren. Eine Wiederwahl nach Ablauf dieser Frist ist möglich.
Der Vorstand führt die Geschäfte im Sinne der Beschlüsse der Sitzungen aus.

Der Vorsitzende vertritt die LAG SHK gemeinsam mit einem Stellvertreter in allen Angelegenheiten nach außen, im Verhinderungsfall sind beide Stellvertreter gemeinsam geschäftsfähig.

Aufgaben der LAG

Der LAG obliegen in enger Zusammenarbeit mit dem Regionalmanagement folgende Aufgaben:

  • Koordination der Steuerung von relevanten Aktivitäten und Veränderungsprozessen im Bereich integrierter ländlicher Entwicklung in der Region

  • Erstellung eines jährlichen Arbeitsprogramms

  • Bewertung der eingebrachten Projektideen, ob sie mit der festgelegten LEADER+ Strategie konform sind

  • Koordination und Abstimmung der Arbeit mit anderen LEADER+ Gruppen, aber auch mit anderen regionalen Projekten, sowie mit den Förderstellen des Bundes und Landes

  • Gewährleistung einer ständigen Transparenz der Arbeit, z.B. auch durch die Nutzung moderner Kommunikationsmedien

  • den LAG Mitgliedern obliegt die Wahl des Regionalmanagers

Aufgaben des Regionalmanagements


Auf der Grundlage des Werkvertrages ergeben sich folgende Aufgaben für das Regionalmanagement:

  • Unterstützung des LEADER+ Vorstandes und der Arbeitsgruppen

  • erste Anlaufstelle für Akteure in allen Fragen zu LEADER+

  • bei der Strategieentwicklung und Abstimmung

  • Analyse und Projektentwicklung

  • Sicherstellung der Informationsflüsse zwischen den Organen und nach außen

  • regionale Vernetzungsarbeit, Anbahnung überregionaler Zusammenarbeit.

  • finanzielle Abwicklung der LEADER+ Koordinationsmittel

  • Organisatorische Unterstützung des Vorstandes insbesondere bei Vorbereitung, Moderation und Dokumentation der Sitzungen

  • Öffentlichkeitsarbeit

  • Organisation von Workshops, Bildungsreisen und Veranstaltungen für Akteure und LAG Mitglieder

Entwicklungsziele


Was ist in kurzen Worten das Leitbild der Region, das im Rahmen von LEADER+ umgesetzt werden soll?
Für unsere Region hat die nachhaltige Sicherung und Erhaltung des ländlichen Raumes als Wohn-, Arbeits-, Lebens-, Kultur- und Erholungsstandort und damit die Verbesserung der Lebenssituation im ländlichen Raum Priorität.

Zentrales Anliegen der LEADER+


Aktivitäten wird es dabei sein, zwischen den genannten sozioökonomischen, soziokulturellen und Umweltzielstellungen – bei Akzeptanz ihrer Eigenständigkeit – ein Höchstmaß an Integration zu erreichen. Sowohl ein qualifiziertes, Prioritäten setzendes Regionalmanagement, als auch das mit der Einbindung in LEADER+ in der Breite zu qualifizierende Spektrum der übrigen regionalen Akteure müssen Gewähr dafür bieten, dass diese im Detail oft miteinander konkurrierenden Zielstellungen im regionalen Konsens ausgehandelt werden und insbesondere die Reibungsverluste durch den Gegensatz ökonomischer und ökologischer Zielstellungen so gering wie möglich ausfallen.


Print This Page

Vorherige Seite: Leader Doc
Nächste Seite: Leader Projekt 2002