Home Kontakt Anfahrt Impressum Sitemap

Terminkalender

«  2016 »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31 

Tourismus auf dem Lande

Der nördliche Teil des Saale-Holzland-Kreises zwischen dem Tal der mittleren Saale und dem der weißen Elster ist eine sanft wellige bis hügelige Hochebene mit fruchtbarem Boden. Seit Menschengedenken wird dieser Landstrich ackerbaulich genutzt. Das hat die Landschaft geprägt. Alles ist von Feldern und Wiesen umschlossen, die Dörfer, die kleinen Wälder und die Bäche. Die landwirtschaftliche Nutzung hat touristischen Aktivitäten kaum eine Entwicklungsmöglichkeit gelassen, weshalb das Gebiet der Einheitsgemeinde Schkölen und der Verwaltungsgemeinschaft Heideland/Elstertal in den Tourismusführern des Saale-Holzland-Kreises kaum erwähnt wird.

Der Reisende, der das Land eilig durchquert, erhält von der Landschaft nur einen flüchtigen Eindruck: Grüne Fluren und gelbblühender Raps im Frühling, reifende Getreidefelder mit blühenden Blumen an ihren Rändern im Sommer, abgeerntetes Land im Herbst und grau-braune Stille im Winter; dazwischen die Dörfer, die durch obstbaumgesäumte Straßen und Wege miteinander verbunden sind.

Erst auf den zweiten Blick gibt das Land seine Schönheiten preis:

Rund- und Straßendörfer mit prächtigen Bauernhöfen, die vom Wohlstand ihrer Erbauer zeugen Streuobstwiesen, die die Dörfer umschließen und untrennbarer Bestandteil der ländlichen Kulturlandschaft sind bachbegleitende Auwiesen mit artenreicher Tier- und Pflanzenwelt, prächtige Linden, die die Dorfplätze zieren und alte, eigenwillig gewachsene Bäume, die unter Naturschutz stehen.

Grenzsteine als überlieferte Zeugen deutscher Kleinstaaterei, steinerne Sühnekreuze, Hügelgräber und ein seltenes Bodendenkmal unbekannter Herkunft schlichte Dorfkirchen mit romanischen Taufsteinen, barocken Kanzelaltären, wertvollen Orgeln und mit Türmen, aus denen jahrhundertealte Glocken die Gemeinden zum Gottesdienst rufen.

10.12.-11.12.2011 Weihnachtstal 2011 am 3. Advent im Mühltal Eisenberg/ Thüringen.  Mehr Info unter...

http://www.weihnachtstal.de/


Print This Page